· 

Hunger - oder doch nur Appetit?

Hunger - ein menschliches Bedürfnis

Jeder kennt ihn, wir erleben ihn jeden Tag. Aber ist Hunger gleich Hunger?

Tatsächlich gibt es sieben verschiedene Hungerarten.

 

1. Art – der Augenhunger

Wir alle kennen es: Wir sehen Werbebilder, Werbevideos oder sogar irgendwelche Kochshows. Und schon haben wir Hunger auf das, was uns gezeigt wird.
Dieser Hunger entsteht durch den Anblick der Speisen. Dieser Anblick löst in uns das Bedürfnis danach aus. Wir haben „Lust/Appetit“ darauf.

Wie Ihr euch schon denken könnt, hat das rein gar nichts mit wirklichem Hunger zu tun.

 

2. Art – der Nasenhunger

Wie der Name schon sagt, entsteht der Hunger durch den Geruch nach Speisen. Ob wir an einer Dönerbude vorbeilaufen oder an einer Backstube. Der Geruch lässt in uns sofort
„Lust und Appetit“ aufkommen.
Wie Ihr euch denken könnt, ist auch der Nasenhunger kein echter Hunger, sondern löst in uns den Wunsch durch den Geruch nach dem Essen aus.

 

3. Art – der Mundhunger

Der Mundhunger hat meist etwas mit dem Bedürfnis nach Abwechslung zu tun Er tritt vermehrt bei einer einseitigen Ernährung auf. Auch Durst kann die Ursache für Mundhunger auslösen. Der Geschmack der Speisen beeinflusst den Mundhunger erheblich.
Dieser Hunger ist somit auch kein richtiger Hunger sondern zielt eher auf Abwechslung im Speiseplan ab. Wenn man eine vielseitige Ernährung verfolgt, sollte Mundhunger kein Thema für einen selbst sein.

 

4. Art – der Herzhunger

Herzhunger ist eher durch die Psyche bedingt. Ob es einen schlecht geht, durch persönliche Probleme, Liebeskummer, Ängste oder auch nur durch Langeweile. Essen aus diesen Gründen kann man als Herzhunger bezeichnen. Essen lässt einen besser fühlen. Ob traditionell Schokolade, oder auch Pommes, die man sich zur Genüge führt. Kurzzeitig werden Glückshormone vom Körper ausgeschüttet, die dich besser fühlen lassen.
Dieser Hunger ist kein echter Hunger, sondern lenkt einen nur kurzzeitig von seinen Problemen ab.

 

5. Art – der Gedankenhunger
Bei Gedankenhunger ist die Routine oder die Vorgabe gemeint.
Ein Beispiel: Ihr esst jeden Tag um die gleiche Uhrzeit, die gleiche Menge zum Frühstück, weil Ihr Müsli gesund findet mit Obst und und und. Dazu kommt noch die Routine und man soll ja schließlich pro Tag eine bestimmte Menge an Obst essen. Egal ob Ihr satt seid, Ihr esst es trotzdem.
Das Fazit, man steckt in einem Kreislauf fest, hört nicht auf das Körpergefühl und übersättigt den Körper.
Um das zu vermeiden, brecht einfach aus der Routine aus und seid nicht so festgefahren was eure Mahlzeiten und die Menge anbelangt.

 

6. Art – der Magenhunger
Magenhunger ist der richtige Hunger. Knurrt euch der Magen und ihr habt ein Gefühl ein Loch im Bauch zu haben? Dann solltet Ihr etwas essen. Dieser Hunger ist dann nämlich der richtige Hunger. Der Körper verlangt nach Nahrung.
Viele Menschen warten nicht auf das Bauchhungergefühl, sondern greifen schon vorher auf Nahrung zurück. Dieser Hunger erinnert uns daran, das der Körper Nahrung benötigt, um zu überleben. Es stellt sich ein Sättigungsgefühl nach der Nahrungsaufnahme ein. Auf dieses sollte man hören, damit man nicht Zuviel zu sich nimmt.

 

7. Art – der zelluläre Hunger

Der Körper löst Heißhunger-Attacken aus. Diese entstehen durch eine Mangelerscheinung im Körper. Der Körper versucht durch die Heißhungerattacke diesen Mangel auszugleichen. Deswegen sollte man ganz genau auf sein Bedürfnis hören und dem Körper das geben, was er braucht.
Das bedeutet aber nicht, dass man bei Hunger auf etwas Süßes auf Schokolade und Eis zurückgreifen soll. Bereits ein Stück Obst kann Abhilfe leisten. Bei Hunger auf Fleisch, zum Beispiel, könnte der Körper nach Eisen oder Eiweiß verlangen.

 

 

 

 

 

Wenn Ihr also Hunger habt, habt Ihr dann wirklich Hunger? Oder nur Appetit oder Durst?

Habt Ihr genug getrunken? Esst Ihr vielseitig und gesund?

 

Denkt einfach mal über euer Essverhalten nach. Vielleicht stellt Ihr ja die eine oder andere Mahlzeit aus den falschen Gründen fest.

Eure Lunatic-Laura

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Maxe (Montag, 14 Januar 2019 21:04)

    Guter Rat mache weiter so�.�