· 

Die Qual der Wahl - neue Mitgliedschaft im Fitnessstudio!

Es ist an der Zeit, ich suche ein neues Fitness-Studio!

Vor ein paar Monaten ist meine Mitgliedschaft bei McFit ausgelaufen.
Von da an habe ich zu Hause Einheiten von Cyberobics oder Marc Lauren absolviert und bin Laufen und Fahrrad fahren gewesen. Meine Trainingspartnerin Jessi war auch oft mit dabei und wir haben uns gegenseitig motiviert. Durch die Bachelor Arbeit und dem Umzug meiner Freundin nach Hamburg ist das in den letzten Wochen allerdings ziemlich eingeschlafen.
Im Moment fällt es mir sehr schwer, mich nach der Arbeit zu Hause noch zu irgendeinem starken Training zu motivieren. Geplant war es ja eh wieder, in ein Fitnessstudio zu gehen. Allerdings diesmal in eines, dass ein wenig mehr zu bieten hat.
Es gibt natürlich viele verschiedene Konzepte und Anbieter. Ich brauch es nicht, dass das Studio nur auf Frauen ausgelegt ist.

 

Was ich will und was ich hatte!

 

Zum ersten Mal spiele ich mit dem Gedanken mir eine Mitgliedschaft zu leisten, die mehr zu bieten hat. Neben Geräten und Livekursen also auch Wellness mit Sauna und Poollandschaft. Natürlich bezahlt man dann nicht mehr zwanzig Euro im Monat. Ein Grund mehr diese Mitgliedschaft richtig zu Nutzen. Denn am Ende ist es eine Investition in die eigene Gesundheit, das Wohlbefinden und ich brauche einen Ausgleich zu meinem stressigen Alltag. Dieser würde mir dort geboten werden. Auch kann man sich sicher sein, dort eine saubere gepflegte Anlage geboten zu bekommen.
Ich habe kurzzeitig darüber nachgedacht, eine billige Mitgliedschaft für 20 Euro im Monat abzuschließen und parallel wieder in einem Verein Football zu spielen oder mit dem Kampfsport anzufangen. Finanziell würde das keinen Unterschied machen, allerdings wäre mir die termingebundenen Trainingszeiten wieder zu einengend. Und Teamsport mit Frauen ist mir auf Dauer zu anstrengend. Da stecke ich mir lieber meine eigenen sportlichen Ziele und verfolge diese wieder. Damit bin ich immer gut gefahren.

Ob es sportliche Veranstaltungen zum Spaß mit Freunden sind oder einfach um die eigene Leistung geht. Die meisten Fitnessstudios gewähren ein Probetraining, kostenlos oder für einen schmalen Taler. Wenn man sich nicht sicher ist, kann man diese natürlich in Anspruch nehmen.
Für die Probetrainings, die man bezahlen muss bekommt man in der Regel bei Eintritt das Probetraining auch mit verrechnet und erfährt dadurch auch keinen Verlust. Bei den teureren Studios kann man in der Regel auch entscheiden, ob man nur den Fitnessbereich nutzen möchte oder auch noch den Wellnessbereich. Die Laufzeiten sind in der Regel 12 Monate, dass übliche also.
Ich habe gelesen, dass der Durchschnittsbetrag für eine Mitgliedschaft 45 Euro betragen soll.

 

Meridian Spa & Fitness

 

Heute habe ich mir eine solche Anlage angeschaut und ein Probetraining absolviert. Das Probetraining hat mich statt 22 Euro nur 10 Euro im Angebot gekostet. Ich war im Meridian Spa & Fitness(*). Die Anlage hat in diesem Monat ein Sonderangebot, die Aufnahme kostet nur 35 Euro statt 100 Euro. Das ist natürlich schon ein deutlicher Unterschied. Obwohl ich 100 Euro als Aufnahmegebühr auch als echt teuer empfinde.

 

Das Gespräch zum Probetraining war wirklich angenehm und ich habe mich gut aufgenommen gefühlt. Wir sind die Anlage auch einmal zusammen abgelaufen und alle offenen Fragen wurden geklärt. Der monatliche Beitrag liegt bei 89 Euro. Für einen Studentenrabatt wäre ich leider ein Jahr zu alt. Dieser wird nur bis 30 Jahre angeboten. Es ist das erste mal, das ich eine Altersbeschränkung bei einem Studentenrabatt erlebe, dass ist schon ein wenig diskriminierend und echt traurig. Es gibt viele Studenten über dreißig, die auf jede Mark schauen müssen.

 

Die Anlage ist super sauber und gepflegt. Trotz das es Sonntag war, konnte man ohne Probleme sein Training absolvieren und musste keine Wartezeiten in Kauf nehmen.

Natürlich gibt es viele Extras, die man dazu buchen kann. Wie eine Solarium- oder eine Getränke-Flatrate.
Eine getrennte Mitgliedschaft nur für den Fitnessbereich wird allerdings nicht geboten.

 

Ich kann nichts negatives über die Anlage sagen. Allerdings denke ich nicht, dass ich volle Anlage mit dem Wellnessbereich für den monatlichen Preis wirklich entsprechend nutzen würde. Oft ist es so, dass ich nach der Arbeit nur noch mein Training machen möchte und dann nach Hause will.

 

Am Wochenende steht in der Regel irgendetwas an und ich habe nicht die Zeit, stundenlang im Fitnessstudio zu verbringen. Für mich sind außerdem 89 Euro monatliche Gebühr wirkliche eine Menge Geld.

Deswegen habe ich mich trotz dieser wirklich schönen Anlage dagegen entschieden.

 

 

Wie es weiter geht

 

Am Dienstag habe ich ein weiteres Probetraining in einer ähnlichen Anlage.

Dort könnte ich allerdings den Studentenrabatt in Anspruch nehmen und meine Mitgliedschaft auf den Fitnessbereich begrenzen. Wenn mich das anspricht, kostet es mich 39 Euro im Monat. Wenn mir die Anlage gefällt, wäre ich auch bereit zu diesen Konditionen einen Vertrag abzuschließen.

 

 

Also warte ich ab und überlege es mir gründlich.

Macht Ihr euch auch solche Gedanken um die verschiedenen Verträge in eurem Leben? Oder entscheidet Ihr das aus dem Bauch heraus? 

* es handelt sich nicht um ein Ref-Link!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0